MamaTochter Mag
Connect with us

Wer bin ich? Und was passiert in Minute zwölf?

Liebe und Dating

Wer bin ich? Und was passiert in Minute zwölf?

1643606 (CC0), Pixabay

Wer bin ich? Und was passiert in Minute zwölf?

Es geht los. Endlich eine neue Sparte, die nicht wichtiger sein könnte, gleichzeitig zu eurer Unterhaltung beitragen darf und soll. Ann-Kathrin V. Die Figur, die entstanden ist und aus der Welt des Datingwahnsinns berichtet. Wahrheit, Fake? Egal! Viel Spaß beim Lesen!

Auf los gehts los!!

Hallo und willkommen in der Datingwelt der Ann-Kathrin V. Bin ich real? Bin ich fake wie viele Profile auf den Dating Portalen? Ich bin ein wenig aus allem: Ann-Kathrin, Sandra und ihren Besties, quasi eine Kunstfigur, an der alles echt ist.

Wer bin ich?

Meine Erlebnisse sollen euch erheitern, zum Lachen bringen. Wichtig ist, ich nehme mich nicht so ernst. Wer bin ich? Den Namen kennt ihr ja schon. Ich bin seit vielen Jahren 29+. Nicht weil ich nicht zu meinem Alter stehe. Nein, es ist irgendwann so eine Art running Gag geworden. Ich NULLE bald, aber nicht mit einer 3. Aber wisst ihr, Alter ist nur eine Zahl. Wir werden immer älter, auch wenn mir neulich meine Frauenärztin sagte, ich sehe noch so jung aus. Stimmt, aber mein Körper sagt mir oft etwas anderes. Ich sage es euch, auf dem Rücken liegend geht alles. Der Hagelschaden hält sich in Grenzen. Die Großbaustelle Bauch ist nach der Geburt des Kindes fast verschwunden. Das Kind zieht ja jetzt auch bald aus.

Datingwelt- kann die was?

Irgendwann hatte ich das Bedürfnis, mich in diese Datingwelt zu stürzen. An jeder freien Werbefläche sah ich diese wahnsinnig gutaussehenden Typen, die mir in Minute 11 versprochen wurden. Jeden Tag ging ich vorbei, aber weder bei Minute 11, noch in jeder weiteren Minute passierte etwas. Da fängt es ja schon an. Die sind alle Fakes. „Ann-Kathrin, merkste was?“, sagte ich zu mir. Du musst selbst die Inititaive ergreifen. Aber wo trifft man heutzutage denn noch gute Typen bzw überhaupt das entsprechende Beuteschema?

Kräftig husten bitte!

Ich gehe oft an einer urologischen Praxis vorbei. Da vielleicht? Sollte ich mich dort platzieren? Husten müssen ja alle Männer mal im Rahmen einer Voruntersuchung. Aber wie erkannte ich denn die Männer, bei denen noch alles funktionierte und die nicht wegen einer Blasenschwäche dort waren?  Ich kann schon die hasserfüllten Blicke spüren. Männer, auch bei uns Mädels wirds irgendwann schwierig, wenn man zu intensiv hustet. Also, ruhig atmen!!!

Supermarkt- die Quelle der Lust oder der Slipeinlagen

Okay, dann vielleicht der Supermarkt? Supermarkt ist perfekt. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Da ist der perfekte Mann zu finden. So verbrachte ich jeden Tag gefühlt Stunden in verschiedenen Supermärkten. Fehlanzeige: Ein Blick in den Einkaufskorb verrät es schon oft, da ist noch eine Familie im Hintergrund. Kinderjoghurt, Süßigkeiten, Tampons und 2 Pakete Toilettenpapier. Spätestens da wird klar. Er hat eine größere Familie und wird wohl kaum irgendwelche Origami Kreationen aus 4 lagigem Klopapier zaubern. Und auch die Tampons dienen sicherlich nicht für einen Druckverband.

Achtung- Ehering!

Dabei hätte ich auch schon beim Glitzern des fetten Eherings einen großen Bogen um das Zielobjekt von der Fleischtheke machen sollen. Aber unsere Blicke trafen sich, dachte ich zumindest. Bis eine grelle Stimme hinter mir brüllte und ihn meinte: „Manfred- Schatz, kannst du bitte noch Slipeinlagen in den Korb packen?“ Er meinte mich gar nicht? Oder sein Terrier mit Brüsten hat mich erspäht? Wir Frauen können aber auch unsere Krallen ausfahren, wenn es um unseren „Besitz“ geht. Auch in Manfreds Fall.

Puh- da waren so viele KOK‘ s (KO Kriterien)

Manfred- Die Eltern haben früher keinen Spielplatzruftest gemacht.

Schatz? Nein, niemals in der Öffentlichkeit und erst recht nicht zwischen Toilettenpapier, Slipeinlagen und Tampons.

Reviermarkierung

Und warum um alles in der Welt sind Frauen manchmal so? Ist das so eine Art Reviermarkierung? Doppelte Absicherung? Diese Stutenbissigkeit unter uns Frauen ist teilweise so nervig wie ein eingewachsenes Haar nach der Intimrasur. ( Viele Bilder im Kopf, nicht wahr?)

Ich stellte irgendwann fest, ich musste mich doch in die Welt der Datingportale wagen. Was ich da so alles erlebt habe? Ich könnte ein Buch darüber schreiben. Aber erst einmal werdet ihr regelmäßig von mir lesen.

Fragen- Geschichten und Aufklärung

Es gibt so viele Geschichten, und Fragen zu klären. Eine Frage, die mich immer wieder nachdenken lässt, ist: Warum schicken Männer gerne ungefragt Penisbilder? Denkt ihr euch wirklich, dass wir Mädels vor Freude ohnmächtig werden, weil wir endlich am Seil ziehen und die Glocken läuten können? Sicherlich nicht. Und schon gar nicht, wenn wir noch nicht mal ein Wort gewechselt haben.

Ach, ihr Lieben, es wird schön und unterhaltsam. Versprochen! Wir läuten dann mal das Wochenende ein!

Eure Ann-Kathrin

Ich heiße Sandra, geboren am 26.9.72, Sternzeichen Waage. Ausgeglichen bin ich, aber auch manchmal wie ein Fähnchen im Wind, schmeiße gerne Pläne innerhalb kürzester Zeit um, sehr zum Ärger meiner Familie, die sehr strukturiert ist.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zu Liebe und Dating

Anzeige
Anwalt Dennis Dietel

Kategorien

Trending

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen